Wählen Sie Ihr Land

Wer ins Ausland zieht, sollte die dortigen Sitten kennen. Die Angst vor kulturellen Fehltritten kann verständlicherweise verunsichern. Dieser praktische Führer bereitet Sie auf Ihren Auslandsumzug vor und hilft Ihnen, Fauxpas zu vermeiden.

Erwerben Sie interkulturelle Kompetenzen

Recherchieren Sie vor dem Umzug zu Ihrer neuen Heimat. Durch eine gute Vorbereitung vermeiden Sie übliche Fehler. Bedenken Sie, dass sich die neue Landeskultur auch regional noch einmal unterscheidet; in Nord- und Südbrasiliens beispielsweise sind diese Unterschiede recht signifikant.

Der erste Eindruck zählt: Die Art der Anrede, Begrüßung oder des Händeschüttelns ist in unterschiedlichen Kulturen sehr verschieden. In Japan zum Beispiel verbeugt man sich bei offiziellen Anlässen voreinander. Auch wenn von Ausländern keine Kenntnis der Japanischen Etikette erwartet wird, kann die Verbeugung, als höfliches Zeichen von Respekt verstanden, einen guten Eindruck hinterlassen. Das Internet bringt Licht in die zuweilen überwältigende Vielfalt. Wikitravel ist eine sehr gute Seite, die viele nützliche Ratschläge enthält.

Auch die Sozialen Medien können Ihnen dabei helfen, Gruppen für Menschen zu finden, die ins Ausland ziehen, oder für die Einbindung in lokale Aktivitäten nach Ihrer Ankunft. Hier können Sie in ungezwungener Atmosphäre neue Leute kennenlernen und sich vorbereiten.

Informationsquellen gibt es viele: Ihnen stehen angefangen beim klassischen Reiseführer wie dem „Lonely Planet“ über Online-Chats bis hin zu persönlichen Gesprächen in Kursen viele Möglichkeiten zur Verfügung.  

Seien Sie aufmerksam

Es gibt tägliche Umgangsformen wie die Begrüßung im geschäftlichen Umfeld, die bei einem Auslandsumzug berücksichtigt werden sollten. In Malaysia z. B. ist es üblich, nach dem Händeschütteln die Hand für einen Moment an die Brust zu führen und kurz zu nicken. Diese Geste drückt gute Absichten und ein offenes Herz aus. Bitte beachten Sie, dass Männer zunächst warten sollten, ob die Frau ihre Hand zum Gruß anbietet. Andernfalls führen Sie Ihre Hand an die Brust und nicken kurz. Machen Sie sich aber auch nicht zu viele Gedanken; man kann nicht alles wissen. Sollten Sie sich unsicher fühlen, fragen Sie andere.  

Die Beobachtung anderer Traditionen und Gebräuche kann Ihnen helfen, Ihr Verständnis zu verbessern.

Große Unterschiede gibt es auch bei den Gesten und es ist wahrscheinlich am besten, diese zu vermeiden, bis Sie wissen, was akzeptabel ist. Während der erhobene Daumen im Westen etwa Zufriedenheit ausdrückt, kann diese Geste in den Ländern des Nahen Ostens als höchst beleidigend aufgefasst werden.

Lernen Sie von den verschiedenen Menschen, mit denen Sie täglich interagieren. Wenn Sie innehalten und sich Zeit nehmen, um sie zu verstehen, zeugt dies von großem Respekt; scheuen Sie sich auch nicht, Fragen zu stellen.   

Fragen Sie!

Sich in fremden Kulturen zurechtzufinden, kann schwierig sein, insbesondere, wenn Sie die örtlichen Regeln und Umgangsformen nicht kennen. Von sich aus Fragen zu stellen zeugt von Wertschätzung, die dabei hilft, Beziehungen aufzubauen.

Sie zeigen damit auch Ihre Unerfahrenheit, sodass etwaige Missgeschicke übersehen oder schnell verziehen werden. Die beste Methode, um Unsicherheiten zu vermeiden, ist direkt nachzufragen; es kann nicht schaden, wenn Sie Klarheit im Hinblick auf Ihre Handlungen verschaffen.

Planen Sie einen Umzug ins Ausland und benötigen Informationen zu kulturellen Unterschieden, Hilfe beim Umzug oder Unterstützung beim Einwanderungsprozess? Crown Relocations hilft Ihnen, nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.

 

So vermeiden Sie kulturelle Fehltritte im Ausland

Kostenloses Angebot für einen Umzug

Der erste Schritt zu
Ihrem neuen
Lebens-abschnitt

  • Ihre Anfrage wird von einem Mitarbeiter bearbeitet
  • Sie benötigen ca. 1 Minute zum Ausfüllen
  • Crown hat Niederlassungen an über 200 Standorten in der ganzen Welt
..Ihre Services waren sehr gut und komfortabel, Ihr Team und Sie waren ständig in Kontakt mit mir. Ich schätze Ihre Unterstützung!;