Wählen Sie Ihr Land

Die Hauptstadt Manila liegt an den Ufern der Manilabucht, einem der weltweit schönsten Naturhäfen. Aufgrund seines hervorragend geschützten Hafens ist Manila seit mehr als einem Jahrtausend ein blühendes Handelszentrum. Im Laufe der Jahrhunderte war es ebenso Schauplatz vieler blutiger Schlachten, als Spanien, Großbritannien, Holland, die USA und die Philippinen um die Kontrolle über den strategischen Hafen wetteiferten.

Diese von Palmen gesäumte Küstenstadt dient heute als Haupthafenstadt des Landes und weist einen vielfältigen Produktionssektor auf, der von Chemikalien, Lebensmittelverarbeitung, Elektronikgeräten bis zu Tabakwaren alles Mögliche herstellt. Hier gedeihen lokale Unternehmen, die primäre Rohstoffe zum Beispiel zu Seilen, Sperrholz, raffiniertem Zucker und Kokosnussöl für den Export weiterverarbeiten.

Manila ist die dichtest besiedelte Stadt der Welt. Ihre Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer ist doppelt so hoch wie die von Kalkutta und fast dreimal so hoch wie die in Shanghai. Dies übt verständlicherweise einen erheblichen Druck auf die Infrastruktur der Stadt aus. Bei Sturm sind Manilas Straßen anfällig für Überschwemmungen und Stromausfälle sind eher die Regel als die Ausnahme.

Wenn Sie wegen der Arbeit hierher umziehen, ist es angesichts der Tatsache, dass die öffentliche Nahverkehrsinfrastruktur oft überlastet ist, ratsam, sich eine Unterkunft in der Nähe Ihres Arbeitsplatzes zu suchen. Taxis sind zwar reichlich vorhanden und preiswert, es herrscht jedoch oft starker Verkehr.

Manilas Leidenschaft für den Handel, die auf die Zeit der spanischen Konquistadoren bis zur Ming Dynastie zurückdatiert werden kann, schlägt sich in der Fülle von Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt nieder. Manilas alte Handelsverbindung mit China lebt in Binondo, der ältesten Chinatown der Welt im Viertel Qiapo (Old Downtown), weiter.

Die Stadt ist großzügig mit großen Einkaufszentren (insbesondere Robinsons Mall) und lokalen Einkaufsvierteln ausgestattet. Westliche Lebensmittel können Sie in Robinsons Mall und der Fiesta Mall und Food Aisles sowie in einer Reihe von Spezialitätengeschäften wie Union Jack finden. Wenn Sie der fantastischen lokalen Köstlichkeiten müde sind, können Sie auf eine Handvoll Pubs, die traditionelle Pub-Gerichte anbieten, und eine Fülle an internationalen Restaurants zurückgreifen.

Während die Philippinen oft verkannt werden, sagen viele, die beruflich dorthin versetzt wurden und eine Zeitlang hier verbracht haben, es sei „das best gehütete Geheimnis Asiens“. Manila, die Hauptstadt der Philippinen, ist in Umfragen nach den von Expatriaten und ihren Familien favorisierten Standorten oft führend. Weltklasse-Strände, idyllische Berge und atemberaubende Tauchgründe, die alle leicht erreichbar sind, vervollständigen die Zugkraft der Philippinen. Die Hauptstadt Manila liegt am Ufer der Manilabucht, einem der schönsten Naturhäfen der Welt. Aufgrund seines hervorragend geschützten Hafens ist Manila seit mehr als einem Jahrtausend ein blühendes Handelszentrum. Im Laufe der Jahrhunderte war es ebenso Schauplatz vieler blutiger Schlachten, als Spanien, Großbritannien, Holland, die USA und die Philippinen um die Kontrolle über den strategischen Hafen wetteiferten. Diese von Palmen gesäumte Küstenstadt dient heute als Haupthafenstadt des Landes und weist einen vielfältigen Produktionssektor, der von Chemikalien, Lebensmittelverarbeitung, Elektronikgeräten bis zu Tabakwaren alles Mögliche herstellt. Hier gedeihen lokale Unternehmen, die primäre Rohstoffe zum Beispiel zu Seilen, Sperrholz, raffiniertem Zucker und Kokosnussöl für den Export weiterverarbeiten. Die Philippinen verfügen auch über ein reiches Vorkommen an Erdgas und Mineralien, sodass sie einen expandieren Bereich für den Bergbau und die Gasförderung repräsentieren. Das Inselreich hat Indien in Bezug auf den Rang der größten BPO-Industrie (Business Process Outsourcing) in der Welt überholt.

Manila ist die dichtest besiedelte Stadt der Welt. Ihre Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer ist doppelt so hoch wie die von Kalkutta und fast dreimal so hoch wie die in Shanghai. Dies übt verständlicherweise einen erheblichen Druck auf die Infrastruktur der Stadt aus. Bei Sturm sind Manilas Straßen anfällig für Überschwemmungen und Stromausfälle sind eher die Regel als die Ausnahme. Manilas Leidenschaft für den Handel, die auf die Zeit der spanischen Konquistadoren bis zur Ming Dynastie zurückdatiert werden kann, schlägt sich in der Fülle von Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt nieder. Manilas alte Handelsverbindung mit China lebt in Binondo, der ältesten Chinatown der Welt im Viertel Qiapo (Old Downtown), weiter.

Kostenloses Angebot für einen Umzug

Der erste Schritt zu
Ihrem neuen
Lebens-abschnitt

  • Ihre Anfrage wird von einem Mitarbeiter bearbeitet
  • Sie benötigen ca. 1 Minute zum Ausfüllen
  • Crown hat Niederlassungen an über 200 Standorten in der ganzen Welt
..Ihre Services waren sehr gut und komfortabel, Ihr Team und Sie waren ständig in Kontakt mit mir. Ich schätze Ihre Unterstützung!;