Wählen Sie Ihr Land
Ein Auslandsumzug bedeutet eine große Veränderung, nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Kinder. Wie kann man nun diesen Prozess möglichst nahtlos gestalten? Eine Möglichkeit ist die Auswahl der richtigen Schule, die auf die Bedürfnisse Ihres Kindes zugeschnitten ist. Doch das australische Schulsystem ist völlig anders aufgebaut als das deutsche. Als Hilfe für diese wichtige Entscheidung möchten wir Ihnen einen Überblick geben, welche Möglichkeiten Australien im Schulsektor bietet.
 
Das Schulsystem
 
Die Schulpflicht beginnt für Kinder bei Vollendung des sechsten Lebensjahres. Doch normalerweise besuchen die Kinder bereits im Alter von fünf Jahren ein Vorbereitungsjahr. Danach bleiben sie sechs Jahre in der Grundschule, bevor sie in eine weiterführende Schule wechseln (Klassen 7–12).
 
Zusätzlich kann man Kinder unter fünf Jahren freiwillig in eine Vorschule, Kindertagesstätte mit erweiterten Öffnungszeiten, gelegentliche Unterbringung oder Tagesunterbringung in einer Familie geben. In den Vorschulen wird ein geplantes Unterrichtsprogramm angeboten (u. a. Sprache, Lesen und Schreiben, Rechnen). Kindertagesstätten mit erweiterten Öffnungszeiten nehmen auch jüngere Kinder auf (ab wenigen Monaten bis zu fünf Jahren). Im Gegensatz zu Vorschulen, die normalerweise zwischen 9 und 15 Uhr geöffnet sind, können Kindertagesstätten von 7:30 bis 18 Uhr offen sein.
 
Schulen
 
Im australischen Bildungssystem gibt es drei große Schulanbieter:
 
- das staatliche Schulsystem (staatliche Schulen)
- das katholische Bildungssystem (Privatschulen)
- das unabhängige Schulsystem (Privatschulen)
 
Nationale Richtlinien werden nicht nur von den staatlichen Schulen befolgt, sondern auch von der Verwaltung der meisten katholischen und unabhängigen Schulen. In den meisten Schulen werden Jungen und Mädchen gemeinsam unterrichtet. Unabhängige Schulen findet man hauptsächlich in den Ballungszentren.
 
Zu den unabhängigen Schulen gehören ganz unterschiedliche Schularten mit religiöser oder nicht-religiöser Ausrichtung und auch internationale Schulen, die dem Lehrplan für das International Baccalaureate (IB, internationales Abitur) folgen. Oft bietet sich jedoch gar nicht die Gelegenheit zum Besuch einer IB-Schule, da es nicht viele Schulen dieses Typs gibt.
 
Schulisches Leben
 
Ferien: Im Unterschied zur Nordhalbkugel läuft das Schuljahr in Australien von Ende Januar bis Mitte Dezember. Zwei Wochen Ferien gibt es jeweils im April (Ostern, australischer Herbst), Juni/Juli (Winter) und September/Oktober (Frühling). Die wichtigsten Ferien liegen im Dezember/Januar und dauern zwischen sechs und acht Wochen.
 
Sport: In Australien wird auf Sport sehr viel Wert gelegt. Die meisten Schüler haben mindestens an einem Tag in der Woche Sportunterricht. In der Grundschule liegt dieser meist innerhalb der Schulzeit. An weiterführenden Schulen und vor allem Privatschulen jedoch sind die Schüler oft verpflichtet, samstags an Wettkämpfen teilzunehmen.
 
Uniformen: In den meisten Schulen (auch staatlichen) wird erwartet, dass die Schüler eine Uniform tragen. Jede Schule hat ihre eigene Uniform, deren Kosten von den Eltern getragen werden müssen. In der Grundschule gehört zur Uniform ein Hut – Grund ist das hohe Hautkrebsrisiko im Land.
 
 
Weitere Informationen über das australische Bildungssystem und die schulischen Aufnahmeverfahren erhalten Sie in unserem Education Guide für Australien.
 
Das australische Schulsystem

Kostenloses Angebot für einen Umzug

Der erste Schritt zu
Ihrem neuen
Lebens-abschnitt

  • Ihre Anfrage wird von einem Mitarbeiter bearbeitet
  • Sie benötigen ca. 1 Minute zum Ausfüllen
  • Crown hat Niederlassungen an über 200 Standorten in der ganzen Welt
..Ihre Services waren sehr gut und komfortabel, Ihr Team und Sie waren ständig in Kontakt mit mir. Ich schätze Ihre Unterstützung!;