Wählen Sie Ihr Land

Ins Ausland zu gehen ist eine große Entscheidung. Schließlich geht es nicht nur darum, die Heimat zu verlassen oder den Arbeitsplatz zu wechseln, sondern Sie verlagern Ihre ganze Welt. Jedes Jahr entscheiden sich Millionen Menschen weltweit dafür, in ein anderes Land zu ziehen, sei es für die Arbeit, für die Familie, als Rentner oder weil sie hoffen, dadurch ihre Lebensqualität zu verbessern. Nach Meinung von Relocation-Experten gehören Auslandsumzüge zu den emotionalsten und herausforderndsten Erfahrungen, die man machen kann. Viele würden dabei alles mitnehmen, was Ihnen wichtig ist. Was jedoch nicht ausschließt, dass diese Erfahrung auch äußerst positiv und bereichernd ist.

Seit über 50 Jahren unterstützt Crown Relocations Menschen dabei, im Ausland Fuß zu fassen. Wir haben für Sie eine Liste mit 6 Top Tipps für einen reibungslosen Umzug zusammengestellt:

Planen Sie frühzeitig

Das Leben im Ausland ist zunächst kompliziert, weshalb Sie spätestens drei Monate vorher mit der Planung beginnen sollten. Überlegen Sie, was vor Ihrem Umzug zu tun ist (z. B. Visaanträge) und was danach (z. B. die Suche nach einem geeigneten Arzt).

Besuchen Ihr Zielland

Erkundigen Sie sich nach Wohnmöglichkeiten und, falls Sie Familie haben, auch nach geeigneten Schulen. Es ist entscheidend, das richtige Land für Ihren Umzug zu wählen. Überlegen Sie, welche kulturellen Unterschiede es zu Ihrem Heimatland gibt, wie das Wetter und die Lebensqualität am Zielort sind, ob es dort Arbeitsmöglichkeiten gibt und ob man familienfreundlich ist. Auch Gesundheit, Geld und der eigene Lebensstil sind wichtige Kriterien.

Organisieren Sie Ihre Arbeit im Ausland

Früher dachte man bei Leuten, die im Ausland arbeiten, meist an Mitarbeiter multinationaler Player, aber das hat sich geändert. Heute haben wir die Möglichkeit, online nach Stellen im Ausland zu suchen, Vorstellungsgespräche per Videokonferenz zu führen und Arbeitsverträge digital zu unterzeichnen.

Falls Ihnen eine Stelle angeboten wird und Sie gebunden sind, sollten Sie überlegen, ob Ihr Partner/Ihre Partnerin mit Ihnen in das Zielland gehen könnte. Wird auch er/sie dort Arbeit finden?

Wird Ihr neues Gehalt ausreichen, damit Sie nach Ihren Vorstellungen leben können? Bedenken Sie beispielsweise, in welcher Währung Sie bezahlt werden und was passiert, wenn Sie die Stelle aufgeben. Sie können sich in Expat-Foren und sozialen Medien informieren, sollten aber auch Indizes zur Messung der durchschnittlichen Lebenshaltungskosten im Land lesen. The Economist Intelligence Unit’s Cost of Living Index ist ein nützliches Tool.

Beantragen Sie Ihre Einreise

Visa- und Einreisefragen sind wichtige Punkte. Selbst, wenn Sie von Ihrem Unternehmen unterstützt werden, kann sich die Genehmigung in die Länge ziehen, was Sie bei der Zeitplanung für Ihren Umzug berücksichtigen müssen. Erkundigen Sie sich so früh wie möglich nach den geltenden Visabestimmungen Ihres Wunschlandes sowie nach dort vorgeschriebenen medizinischen Untersuchungen oder Einreisebeschränkungen für Haustiere. Vergewissern Sie sich vor Antragstellung, dass Ihr Reisepass gültig ist.

Es ist möglich, dass Sie bei der Auswahl des richtigen Visums professionelle Unterstützung benötigen. Viele Länder bieten unterschiedliche Visa an: Arbeitsvisa, Aufenthaltsvisa, Ferienarbeitsvisa und Studierendenvisa. Die Eignungsanforderungen können von Land zu Land stark variieren; Fähigkeiten, Alter und Vermögensverhältnisse sind mögliche Kriterien. Da das Antragsverfahren sehr komplex sein kann, sollten Sie sich dazu beraten lassen.

Sichern Sie Ihre Finanzen

Finanzfragen gehören zu den größten Sorgen bei der Planung eines Auslandsumzugs, von der Eröffnung eines neuen Kontos über Steuerzahlungen bis hin zur Altersvorsorge. In vielen Fällen ist die Verwaltung finanzieller Angelegenheiten einfacher als gedacht, trotzdem ist eine gründliche Recherche dafür unerlässlich. Erkundigen Sie sich im Internet und idealerweise auch bei einem Experten, insbesondere dann, wenn Sie ohne Unterstützung durch einen Arbeitgeber umziehen.

Wie viel Umsatzsteuer Sie zahlen müssen, ist abhängig von Ihrer persönlichen Lage und vom Zielland; in manchen Ländern entfällt diese Abgabe ganz. Allerdings können andere staatliche und lokale Steuern anfallen. Beachten Sie, dass der Wechsel zu einem anderen Steuersystem kurzfristige Probleme in Form von Doppelzahlungen sowohl im Heimat- als auch im Zielland mit sich bringen kann. Zahlen Sie wenn möglich vor Ihrem Umzug sämtliche Kartenkredite ab.

Viele Expats behalten Immobilienanteile in ihrem Heimatland, müssen aber beachten, dass sich dies steuerlich auswirken kann. Zum Nachweis Ihrer Zahlungsfähigkeit benötigen Sie ein gut gedecktes Konto und häufig auch weitere Ersparnisse. Renter müssen sich darüber im Klaren sein, wie sich der Umzug auf ihr Renteneinkommen auswirkt. Der Wechselkurs kann hier erhebliche Auswirkungen haben.

Vereinfachen Sie Ihren Umzug

Finden Sie heraus, wie Sie Ihren Umzug möglichst einfach gestalten. Es gibt einige nützliche „Umzugstricks”: Erstellen Sie beispielsweise eine Fotokopie Ihres Passes und wichtiger Reisedokumente. Eine Kopie Ihrer Verschreibungen können Sie nach Ihrer Ankunft Ihrem neuen Arzt übergeben. Familien sollten Spielsachen mit ins Reisegepäck nehmen, damit sich ihre Kinder damit beschäftigen können, sobald sie im neuen Zuhause ankommen. Sichern Sie wichtige Dateien und Bilder auf einem USB-Stick. So können Fotos, die Ihnen wichtig sind, nicht verloren gehen.

 

Leben im Ausland: Sechs Tipps für Ihren Umzug

Kostenloses Angebot für einen Umzug

Der erste Schritt zu
Ihrem neuen
Lebens-abschnitt

  • Ihre Anfrage wird von einem Mitarbeiter bearbeitet
  • Sie benötigen ca. 1 Minute zum Ausfüllen
  • Crown hat Niederlassungen an über 200 Standorten in der ganzen Welt
..Ihre Services waren sehr gut und komfortabel, Ihr Team und Sie waren ständig in Kontakt mit mir. Ich schätze Ihre Unterstützung!;